Flos Aim marrone Leuchte
Flos Aim marrone Leuchte

Im jüngsten Projekt von Ronan & Erwan Bouroullec mit  Flos  werden zumindest zwei fundamentale Grundsätze des Lichtdesigns in Frage gestellt. Der erste dieser Grundsätze, im Bereich der Pendelleuchten, ist sicherlich die geometrische Mitte des Lichtpunkts: Die Leuchten müssen hoch, am Schnittpunkt der Diagonalen dieser geometrischen Räume, die wir Zimmer nennen, aufgehängt werden. Nun, Aim macht sich von dieser Huldigung der Tradition unabhängig, denn es wird zwar ein Hängesystem angeboten, aber Zentralität spielt dabei keinerlei Rolle: Die Lampe lässt sich ganz nach Belieben positionieren, die Erdung erfolgt über lange Kabel.

Der zweite „ästhetische“ und somit Verhaltensbruch betrifft die Kabel selbst. Seit jeher wird Lichtplanern beigebracht, dass das Kabel reines Mittel zum Zweck ist und daher versteckt und sparsam verwendet werden muss: jeglicher Kabelüberschuss, besonders an der Decke wurde als „provisorische Unterbringung” interpretiert. Nun, Ronan & Erwan drehen auch diesen Grundsatz um: Aim lehnt nicht nur Zentralität potentiell ab, sondern kann sich in einen Kabelwald vervielfachen. Kabel, die von unten nach oben und von oben nach unten führen, Kabel mit einer eindeutig ästhetischen Funktion. Der eigentliche Reflektor ist im Grunde weniger wichtig, einfach ein Abschluss an einem Kabel, auf einer Höhe, die der Benutzer auswählt, mit veränderbarer Schrägstellung. Aim ist daher nicht nur eine Lampe, sondern eher eine aus sich selbst wachsende Installation. Obwohl es ein perfektes industrielles Produkt ist, besteht der Bezug nicht so sehr zur Philosophie des Designs, sondern zu jener der Kunst.

Energieeffizienzklasse: A++, A+, A
fest eingebautes LED-Modul
Design von R. & E. Bouroullec, 2013
max. Leistung 20 Watt
Aluminium, Polycarbonat
Höhe 21,1 cm
Breite 24,3 cm
Durchmesser 24,3 cm
LED-Leuchtmittel
Lichtstrom 1.250 Lumen
Farbtemperatur 2.700 K
Lichtfarbe warmweiß
Gewicht 3,2 kg
Leuchtmittel inkl.